Warum wir im Dunkeln tappen, ohne es zu merken

clickme
Clickme

Veröffentlicht: 30.11.2018

Wir tappen ständig im Dunkeln. Keiner dauerhaften Dunkelheit, doch zwischen 10 und 15 Mal pro Minute blinzelt der Mensch. Er schließt für einen Sekundenbruchteil die Augen, um diese zu befeuchten. Alle vier bis sechs Sekunden herrscht im Auge also finstere Nacht, zumindest für einen Wimpernschlag. Ist Ihnen noch gar nicht aufgefallen, oder?

Denn wir merken davon in der Regel nichts. Das Gehirn merkt sich einfach das Gesehene und geht davon aus, dass sich in der Zwischenzeit nichts verändert hat. Wissenschaftler haben festgestellt, dass eine Region im präfrontalen Cortex für diesen Gedächtniseffekt verantwortlich zeichnet. So entsteht ein stabiles Bild – obwohl wir für einen Moment nicht hin oder, im Falle einer schnellen Kopfdrehung, sogar weggesehen haben.

Eine andere Interpretation der Geschichte: Das Gehirn schaltet während des Blinzelns stellenweise ab, und merkt selbst nicht, dass wir nichts mehr sehen.

Auge

Augapfel/Bulbus oculi/eye bulb

Das Auge ist das Sinnesorgan zur Wahrnehmung von Lichtreizen – von elektromagnetischer Strahlung eines bestimmten Frequenzbereiches. Das für den Menschen sichtbare Licht liegt im Bereich zwischen 380 und 780 Nanometer.

Präfrontaler Cortex

Präfrontaler Cortex/-/prefrontal cortex

Der vordere Teil des Frontallappens, kurz PFC ist ein wichtiges Integrationszentrum des Cortex (Großhirnrinde): Hier laufen sensorische Informationen zusammen, werden entsprechende Reaktionen entworfen und Emotionen reguliert. Der PFC gilt als Sitz der exekutiven Funktionen (die das eigene Verhalten unter Berücksichtigung der Bedingungen der Umwelt steuern) und des Arbeitsgedächtnisses. Auch spielt er bei der Bewertung des Schmerzreizes eine entscheidende Rolle.

Zum Weiterlesen:

  • Schwiedrzik C M et al. (2018): Medial prefrontal cortex supports perceptual memory. Current Biology 28, R1-R3, September 24, 2018.  https://doi.org/10.1016/j.cub.2018.07.066
  • https://phys.org/news/2005-07-brain.html

No votes have been submitted yet.

Themen

Lizenzbestimmungen

Dieser Inhalt ist unter folgenden Nutzungsbedingungen verfügbar.

BY-NC-SA: Namensnennung, nicht kommerziell, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Empfohlene Artikel