Lernen im Schlaf?

clickme
Clickme
Autor: Arvid Leyh

Veröffentlicht: 30.11.2018

Immer wieder diskutieren Forscher, ob lernen im Schlaf tatsächlich funktioniert. Die Antwort lautet: Jein. Für einfaches Lernen wie dem von Düften oder Tönen scheint es zu funktionieren, aber ein Sprachkurs in der Traumphase bringt eher nichts. 

Doch Schlaf ist ungemein wichtig für die Speicherung der Inhalte des Tages. Dabei aktiviert der Hippocampus in der Nacht den Cortex und „überträgt“ quasi neue Inhalte ins Langzeitgedächtnis. Bei Ratten kann man sehen: Der Hippocampus spielt diese Inhalte vorwärts und rückwärts. Das gilt für motorische Fähigkeiten (Tanz, Sport, Gamecontroller) genauso wie den Schulstoff. Es kann sich also durchaus lohnen, das Lehrbuch mit ins Bett zu nehmen und vor dem Schlaf nochmal zu lesen.

Allerdings sollte aus genau diesen Gründen der Schlaf nach einem möglicherweise traumatischen Erleben wie einem Unfall vermieden werden. 

No votes have been submitted yet.

Themen

Autor

Lizenzbestimmungen

Dieser Inhalt ist unter folgenden Nutzungsbedingungen verfügbar.

BY-NC-SA: Namensnennung, nicht kommerziell, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Empfohlene Artikel