Das Team

Damit ein Projekt wie dasGehirn.info gelingen kann, braucht man ein gut eingespieltes, motiviertes Team aus Fachleuten, das nicht nur sein Know-how, sondern auch sein Herz in die Arbeit einbringt. Denn auch wenn Redaktion, Projektorganisation und Design und Entwicklung unterschiedliche Aufgaben haben, müssen am Ende doch alle Bereiche perfekt ineinandergreifen. Um so mehr zu schaffen als die Summe aller Einzelteile: das große Ganze dasGehirn.info

Portalleitung

dasGehirn.info wird geleitet von

Dr. Emanuela Bernsmann

Projektleiterin

Emanuela Bernsmann ist seit 2010 Projektleiterin der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung im Arbeitsgebiet „Gehirn erforschen“. Sie studierte Veterinärmedizin in Hannover, promovierte am Deutschen Primatenzentrum in Göttingen und war u.a. in der Arbeitsgruppe Molekulare Neurogenetik am MPI für Biophysik in Frankfurt tätig. Managementerfahrung bringt sie aus ihren Leitungspositionen in der Pharmaindustrie und ihren Projekten bei der Hertie-Stiftung mit. Ein besonderes Anliegen ist ihr die verständliche Vermittlung von Wissen über das Gehirn und die Hirnforschung.

Arvid Leyh

Chefredakteur
a.leyh@dasgehirn.info

Arvid Leyh ist Hirnberichterstatter aus Leidenschaft. Seit 2005 produziert er Braincast, einen Podcast, der in Audio und Video über Geist und Gehirn informiert. Mit der Idee für dasGehirn.info ging er jahrelang schwanger, bis er in der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung einen Partner fand, der das Projekt verstand.

Team Redaktion

Das Redaktionsteam von dasgehirn.info besteht aus einer Gruppe von Redakteuren und freien Journalisten, die alle eines gemeinsam haben: die Faszination für das Gehirn.

Michael Simm

Michael Simm

Chef vom Dienst

Michael Simm studierte in Heidelberg und San Luis Obispo (Kalifornien) Molekularbiologie. Weil er nicht nur neugierig ist, sondern auch zu ungeduldig für die Forschung, wurde er nach dem Diplom Wissenschaftsjournalist. Als Redakteur arbeitete er für "Die Welt", den "Focus" und die "Süddeutsche Zeitung", als Freiberufler außerdem für zahlreiche medizinische Fachzeitschriften, Wissenschaftsmagazine und Webseiten. Seine Leidenschaft für die Hirnforschung hat er schon vor 25 Jahren entdeckt und genießt es, in Fachzeitschriften und auf riesigen Kongressen unter Tausenden von Präsentationen nach den spannendsten Geschichten zu jagen.

Franziska Badenschier

Autorin

Franziska Badenschier wollte nach ihrem Abitur ein Praktikum am Max-Planck-Institut für Kognitions- und Neurowissenschaften absolvieren. Deswegen las sie in der Leipziger Straßenbahn Bücher über Broca-Areal & Co. Trotzdem wurde nichts draus. Zehn Jahre später erhielt sie mit dasGehirn.info die nächste Chance, sich intensiv mit dem faszinierendsten Organ auseinanderzusetzen.

Broca-Areal

Broca-Areal/-/Broca´s area

Ein Areal des präfrontalen Cortex (Großhirnrinde) der dominanten Hemisphäre, das maßgeblich an der motorischen Erzeugung von Sprache beteiligt ist. Erstmals beschrieben von dem französischen Neurologen Paul Pierre Broca im Jahr 1861.

Susanne Donner

Susanne Donner

Autorin

Susanne Donner studierte Chemie an der Technischen Universität Karlsruhe. Sie arbeitet als Wissenschaftsjournalistin und als Gutachterin im Wissenschaftlichen Dienst des Deutschen Bundestags. Sie interessiert sich für molekulare Zusammenhänge und ebenso für das große Ganze von Körper und Geist. 2008 erhielt sie für eine Reportage über Hirnstimulation bei schweren neurologischen Erkrankungen in „Bild der Wissenschaft“ den Medtronic Medienpreis – Medizin Mensch Technik.

Hanna Drimalla

Autorin

Nach einem kurzen Intermezzo mit einem Journalistik- und einem Medizinstudium hat Hanna Drimalla mit der Psychologie das für sie beste Fach der Welt gefunden. Mittlerweile widmet sie sich im Masterstudiengang vor allem den Neurowissenschaften – und berichtet darüber auch in einem Blog. Als Autorin für dasGehirn.info kann sie sich nun ganz ihrem Lieblingsthema widmen. Wenn sie gerade nicht schreibt, verbringt sie ihre Zeit mit Volleyballspielen, Reisen oder guten Gesprächen bei einem großen Milchkaffee.

Eva Eismann

Eva Eismann

Dass sie im Studium mehr über die Biologie menschlichen Verhaltens lernen wollte, stand für Eva Eismann spätestens seit einem Ferienkurs über Plastizität fest. Ein Master in Neurosciences an der Universität Göttingen war da nach dem Biologie-Grundstudium nur folgerichtig. Ein Journalistik-Studium in Leipzig schloss sich an. Als freie Wissenschaftsjournalistin darf sie jetzt das vermitteln, wofür andere sich im Labor abgemüht haben.

Plastizität

Plastizität/-/neuroplasticity

Der Begriff beschreibt die Fähigkeit von Synapsen, Nervenzellen und ganzen Hirnarealen, sich abhängig vom Grad ihrer Nutzung zu verändern. Mit synaptischer Plastizität ist die Eigenschaft von Synapsen gemeint, ihre Erregbarkeit auf die Intensität der Reize einzustellen, die sie erreichen. Daneben unterliegen auch Größe und Vernetzungsgrad unterschiedlicher Hirnbereiche einem Wandel, der von ihrer jeweiligen Aktivität abhängt. Dieses Phänomen bezeichnen Neurowissenschaftler als corticale Plastizität.

Ute Eppinger

Autorin

Ute Eppinger wollte eigentlich Biologie studieren, hat sich dann aber für Soziologie, Geschichte und Literaturwissenschaft entschieden. Nach einem Volontariat bei den Badischen Neuesten Nachrichten, Stationen bei der Schwäbischen Zeitung und der Rheinischen Post hat sich ihr Interesse an Biologie schließlich doch noch durchgesetzt: Als freiberufliche Medizinjournalistin schreibt sie seit fast 20 Jahren für Arztportale und medizinische Verlage.

Andreas Grasskamp

Andreas Grasskamp

Autor

Als Biologe by training hat sich Andreas Grasskamp schon in seinem Masterstudium mit den Neurowissenschaften auseinandergesetzt und es wurde schnell klar, dass es auch noch eine Promotion auf dem Gebiet werden sollte. Diese führt er derzeit an der Charité in Berlin durch und untersucht dabei die molekularen Grundlagen synaptischer Signalübertragung an der allseits beliebten Fruchtfliege. Mit der Arbeit für dasGehirn.info vertreibt er sich dann gerne die Freizeit und hofft dabei, viele Menschen für das Fach begeistern zu können.

Helge Hasselmann

Helge Hasselmann

Autor

Helge Hasselmann hat sich schon immer für die Grundlagen menschlichen Verhaltens interessiert. Obwohl früher wenig geschätzt, hat er mit dem Studium der Psychologie und der klinischen Neurowissenschaften seinen Faible für biologische Zusammenhänge entdeckt. Seit 2014 promoviert Helge Hasselmann in medizinischen Neurowissenschaften über die Rolle des Immunsystems bei Depressionen. Frei nach dem Prinzip "Tue Gutes und rede drüber" ist er zum Wissenschaftsjournalismus gekommen.

Depression

Depression/-/depression

Phasenhaft auftretende psychische Erkrankung, deren Hauptsymptome die traurige Verstimmung sowie der Verlust von Freude, Antrieb und Interesse sind.

Tanja Krämer

Autorin

Tanja Krämer ist freie Journalistin mit den Schwerpunkten Wissenschaft und Gesellschaft; das Thema Gehirn fasziniert sie seit ihrem Philosophiestudium an der Universität Bremen. Veröffentlicht hat sie u.a. in National Geographic Deutschland, der ZEIT, Spektrum der Wissenschaft, bild der wissenschaft und diversen Tageszeitungen. Ihre Texte wurde mehrfach ausgezeichnet. Bei dasGehirn.info redigiert sie Texte, betreut die freien Autoren und managt die Redaktion. Sie liebt die Arbeit an und mit Texten. Ihr Motto ist: Denken hilft. Fühlen aber auch.

Manuela Lenzen

Manuela Lenzen

Autorin

Manuela Lenzen hat Philosophie, Geschichte und Sozialwissenschaften studiert und ist während des Promotionsstudiums in Philosophie zum Wissenschaftsjournalismus gekommen. Mit Wittgenstein ist sie der Auffassung: „Alles, was sich sagen lässt, lässt sich klar sagen“. Sie schätzt es besonders, immer wieder Neues darüber zu lernen, wie der Mensch funktioniert, und ist fasziniert davon, wie Körper und Geist in der Forschung immer näher zusammenrücken. Ihre Themen findet sie vor allem in den Bereichen Evolution, Kognition, künstliche Intelligenz und Hirnforschung.

Intelligenz

Intelligenz/-/intelligence

Sammelbegriff für die kognitive Leistungsfähigkeit des Menschen. Dem britischen Psychologen Charles Spearman zufolge sind kognitive Leistungen, die Menschen auf unterschiedlichen Gebieten erbringen, mit einem Generalfaktor (g-​Faktor) der Intelligenz korreliert. Demnach lasse sich die Intelligenz durch einen einzigen Wert ausdrücken. Hierzu hat u.a. der US-​Amerikaner Howard Gardner ein Gegenkonzept entwickelt, die „Theorie der multiplen Intelligenzen“. Dieser Theorie zufolge entfaltet sich die Intelligenz unabhängig voneinander auf folgenden acht Gebieten: sprachlich-​linguistisch, logisch-​mathematisch, musikalisch-​rhythmisch, bildlich-​räumlich, körperlich-​kinästhetisch, naturalistisch, intrapersonal und interpersonal.

Christian Meier

Autor

Dr. Christian J. Meier ist Physiker und arbeitet als freier Journalist und Sachbuchautor in Darmstadt. Ihn faszinieren die Rätsel der Wissenschaft und er versucht, sie allgemeinverständlich darzustellen. Neben der geheimnisvollen Quantenphysik oder der ambivalenten Nanotechnologie fesselt ihn die Forschung am komplexesten Ding im bekannten Universums: das Gehrin. Hobbymäßig schreibt er gerne Kurzgeschichten, liest und wandert sehr gerne und klampft ein bisschen auf der Ukulele.

Jochen Müller

Autor

Jochen Müllers Begeisterung für die Neurobiologie wurde durch seinen Biologielehrer in der Oberstufe geweckt. Er studierte Biologie und promovierte in medizinischen Nervenwissenschaften. Nach ein paar Jahren als PostDoc entschied er sich, die Wissenschaft zu verlassen und so sein Themenspektrum zu erweitern. Er unternahm eine Weltreise und arbeitet seither als Organisator und Moderator von Science Slams sowie als freier Wissenschafts- und Reisejournalist, unter anderem für ZeitWissen und Spiegel Online.

Franziska Müschenich

Franziska Müschenich

Autorin

Zwar geht es immer irgendwie um das Gehirn, dennoch ist Franziska Müschenich fasziniert von den vielseitigen Themen aus Neurowissenschaften, Psychologie und dem ganzen Denken und Fühlen von uns Menschen. Sie hat Biologie und Cognitive Science studiert, im Anschluss Flüchtlinge betreut und im brasilianischen Regenwald an Affen geforscht. Mittlerweile promoviert sie an der Uniklinik Aachen und lebt im fröhlichen Köln.

Maike Niet

Maike Niet

Autorin

Menschliches Verhalten ist ein komplexes Zusammenspiel von Körper, Geist und Seele. Anschaulich darüber zu berichten fasziniert die Wissenschaftsjournalistin aus Hamburg. Maike Niet (M.A.) studierte Kommunikationswissenschaft, Psychologie und Kunstgeschichte an der Universität in Münster. Bei dasGehirn.info schreibt sie seit 2015 regelmäßig über neueste Erkenntnisse aus der Hirnforschung.

Nicole Paschek

Autorin

Nicole Paschek brennt bereits seit der Schulzeit für die Frage, wieso wir uns so verhalten, wie wir es tun. Da das Gehirn dabei eine zentrale Rolle spielt, studierte sie Verhaltens- und Neurobiologie in Göttingen. Schnell wurde ihr klar: Was nützt einem all die Forschung, wenn sie sonst niemand versteht? Mit diesem Gedanken begann sie Journalismus zu studieren und arbeitet nun als freie Wissenschaftsjournalistin, unter anderem für Spektrum der Wissenschaft und dasGehirn.info.

Ulrich Pontes

Autor

Ulrich Pontes ist von seinem Job als Online-Nachrichtenredakteur in die Freiberuflichkeit gewechselt, um endlich Arbeit und Leidenschaft - nämlich Journalismus und die Beschäftigung mit Wissenschaft - unter einen Hut zu bekommen. Als studierten Physiker und Hobby-Theologen interessieren ihn an der Gehirnforschung auch die weniger typischen Aspekte: Wie hängen natürliche und künstliche Intelligenz zusammen, welche Technik steckt hinter Bildern von Gehirnaktivität, welche Auswirkungen hat die Neurowissenschaft auf unser Menschenbild? In seiner Freizeit tanzt er Salsa und Tango Argentino.

Intelligenz

Intelligenz/-/intelligence

Sammelbegriff für die kognitive Leistungsfähigkeit des Menschen. Dem britischen Psychologen Charles Spearman zufolge sind kognitive Leistungen, die Menschen auf unterschiedlichen Gebieten erbringen, mit einem Generalfaktor (g-​Faktor) der Intelligenz korreliert. Demnach lasse sich die Intelligenz durch einen einzigen Wert ausdrücken. Hierzu hat u.a. der US-​Amerikaner Howard Gardner ein Gegenkonzept entwickelt, die „Theorie der multiplen Intelligenzen“. Dieser Theorie zufolge entfaltet sich die Intelligenz unabhängig voneinander auf folgenden acht Gebieten: sprachlich-​linguistisch, logisch-​mathematisch, musikalisch-​rhythmisch, bildlich-​räumlich, körperlich-​kinästhetisch, naturalistisch, intrapersonal und interpersonal.

Stefanie Reinberger

Autorin

Stefanie Reinberger studierte zunächst Biologie. Während ihrer anschließenden Promotion im Bereich Virologie, reifte in ihr der Wunsch, Wissenschaftsjournalistin zu werden – den sie mit Begeisterung in die Tat umsetzte. Thematisch blieb Stefanie Reinberger dabei nicht nur ihrer Studienrichtung treu, sondern entdeckte sehr schnell das Feld der Psychologie und Hirnforschung für sich. Es sind die Geheimnisse des menschlichen Denkens und Handelns, die sie faszinieren, aber auch die Menschen selbst. In ihrer Freizeit reist sie viel und am liebsten mit ihrem alten Mercedes-Bus.

Nora Schultz

Nora Schultz

Autorin

Nora Schultz hat in Oxford und Cambridge Biologie studiert und in Dortmund Journalistik. Für ihren Promotionsausflug ins Forscherleben wollte sie erst per Genmanipulation superschlaue Mäuse herstellen, entschied sich dann aber doch dafür, Zebrafischnervenzellen beim Hirnbautanz zu filmen. Weil ihr im Labor die Themenfülle zu kurz kam, erkundet sie die wundervolle Welt der Wissenschaft inzwischen lieber wieder vom Schreibtisch aus, als wissenschaftliche Referentin beim Deutschen Ethikrat und als freie Wissenschaftsjournalistin z. B. für www.dasgehirn.info, "New Scientist" und "Spiegel Online".

Natalie Steinmann

Natalie Steinmann

Autorin

Natalie Steinmann machte zunächst durch ein journalistisches Studienprojekt Bekanntschaft mit der Neurowissenschaft – und war fasziniert von der thematischen Bandbreite und den spannenden Interviewpartnern. Studiert hat sie Literatur-Kunst-Medien, danach absolvierte sie ihr Masterstudium der Medienwissenschaft. Sie arbeitet für ein Special-Interest-Magazin und schreibt als freie Autorin regelmäßig für dasGehirn.info.

Ragnar Vogt

Ragnar Vogt

Autor

Ragnar Vogt arbeitet als Autor und Moderator für dasGehirn.info. Manchmal wird es ihm unheimlich, wenn er darüber nachdenkt, wie das Denken im Hirn funktioniert. Das journalistische Handwerk erlernte Ragnar Vogt an der Evangelischen Journalistenschule. Zuvor studierte er Biologie an der Freien Universität Berlin. Zusammen mit Sebastian Pleuse betreibt er die Produktionsfirma nufan-Film, die auch Videos für dasGehirn.info herstellt.

Andrea Wille

Andrea Wille

Autorin

Mit der Philosophie fing alles an. Die Frage, ob und wie die Qualität von Gefühlen aus einem Aktivitätsmuster von Neuronen logisch erklärt werden könnte, ließ Andrea Wille nicht mehr los. Deshalb suchte sie parallel Antworten in einem Biologiestudium. Als klar wurde, dass auch sie die Antwort auf diese Frage nicht finden konnte, tauschte sie die Forschung gegen den Wissenschaftsjournalismus und hat die Entscheidung bist heute nicht bereut. Das Gehirn bleibt aber ihr liebstes Organ.

Neuron

Neuron/-/neuron

Das Neuron ist eine Zelle des Körpers, die auf Signalübertragung spezialisiert ist. Sie wird charakterisiert durch den Empfang und die Weiterleitung elektrischer oder chemischer Signale.

Christian Wolf

Autor

Christian Wolf studierte Germanistik und Philosophie an der Universität Würzburg. Während seiner philosophischen Promotion brachte er manche schlaflose Nacht mit dem Grübeln darüber zu, ob die farbige, duftende, schmeckende Welt „da draußen“ tatsächlich nur ein Konstrukt eines komplexen Zellhaufens in seinem Kopf ist. Mehr und mehr fasziniert von der Welt des empirisch Messbaren kam er über Praktika bei spektrumdirekt.de und Gehirn&Geist zum Wissenschaftsjournalismus. Wenn er nicht gerade damit beschäftigt ist, mit philosophisch geschultem Blick neurowissenschaftliche Erkenntnisse kritisch einzuordnen, versucht er Keyboard und Laptop interessante Klänge zu entlocken.

Melanie Wolter

Melanie Wolter

Grafik

Melanie Wolter hat visuelle Kommunikation an der Hochschule für angewandte Wissenschaften in Hamburg studiert. Ihr Herz hängt an der Illustration und so freut es sie, einige der abwechslungsreichen Themen von dasGehirn.info bebildern zu dürfen. Ihrer Leidenschaft geht sie auch in ihrer Freizeit nach und zeichnet gerade an einem Bilderbuch für ihren Sohn.

Redaktionsorganisation

Redaktionen wollen organisiert sein: von der Mittelverwaltung und der Koordination von Redaktionsprozessen, über die wissenschaftlichen Reviews bis hin zum Lektorat.

Solveyg Blanke

Solveyg Blanke

Lektorat / Redaktionsorganisation
s.blanke@dasgehirn.info

Als studierte Literatur- und Kunstwissenschaftlerin fühlt sich Solveyg Blanke eher in der Welt der schönen Künste beheimatet, hat aber schon früh den Blick über den Tellerrand gewagt und betrachtet das als große Bereicherung: Inzwischen sind es die Neurowissenschaften – eine Herausforderung allemal und eine faszinierende obendrein: Sie arbeitet für die Neurowissenschaftliche Gesellschaft in der Redaktionsorganisation, hat als Lektorin einen Blick auf sprachliche Korrektheit und Verständlichkeit der Beiträge und ist nicht zuletzt gefragt, wenn es um PR-Texte für das Portal geht.

Team Design und Entwicklung

Aufgrund der komplexen Anforderungen an unterschiedlichste Bereiche wurde "DasGehirn.info" als eine Gemeinschaftsproduktion der Agenturen 3deluxe und Screenbow umgesetzt. 

Die Agenturen arbeiten bereits seit 1998 immer wieder an gemeinsamen Projekten. Dadurch wurden nicht nur die jeweiligen Stärken in das Projekt eingebracht, sondern auch ein reibungsloser Ablauf in der Zusammenführung der Bereiche Konzept, Design, Motion, 3D und technische Produktion ermöglicht.

Ralf Dzicher

Ralf Dzicher

Projektleiter und Informationsarchitekt
dzicher@screenbow.de

Ralf Dzicher ist Mitbegründer der Wiesbadener Agentur Screenbow und entwickelt seit über 15 Jahren gemeinsam mit seinem Team Kommunikationskonzepte für Unternehmen aus unterschiedlichsten Bereichen. Screenbow ist spezialisiert auf online communication und processing.

Für das Projekt übernahm die Agentur die Entwicklung der Informationsarchitektur und die technische Umsetzung der gesamten Plattform. Außerdem die Gesamtprojektleitung auf Agenturseite zur Steuerung und Zusammenführung der unterschiedlichen Bereiche aus Grafikdesign, 3D-Entwicklung und Motiondesign.

"DasGehirn.info ist ein außergewöhnliches Projekt, das durch seine Komplexität, Informationstiefe und Faszination des Themas ,Neurowissenschaften' einen besonderen Stellenwert einnimmt. Hinter dem Projekt steht eine Vielzahl von Menschen, die an der Umsetzung mitgewirkt und mit viel Herzblut und Engagement zum Erfolg beigetragen haben. Ich wünsche dem ,Gehirn' ein breites Publikum, welches sich von der ungewöhnlichen Präsentation begeistern und informieren lässt."

Andreas Lauhoff

Andreas Lauhoff

Creative Director und co-founder 3deluxe
a.lauhoff@3deluxe.de

Hinter dem kollektiven Begriff 3deluxe verbirgt sich ein interdisziplinäres Team aus rund 35 Personen, die den Fachgebieten Kommunikationsdesign, Medien- und Screendesign, Architektur und Innenarchitektur entstammen. Auf der Grundlage dieses weit gefassten Kompetenzspektrums entwickelt 3deluxe ganzheitliche Designlösungen, die vom grafischen Erscheinungsbild über die mediale Inszenierung bis hin zur Architektur eine zusammenhängende Ästhetik ausstrahlen.

Andreas Lauhoff ist für das Design der Webseite verantwortlich. Ziel der Gestaltung war es, die komplexen Inhalte möglichst einfach zu kommunizieren und elegant miteinander zu vernetzen.

Sascha Koeth

Sascha Koeth

Creative Director - 3deluxe motion
s.koeth@3deluxe.de

Sascha Koeth ist Mitgründer der Hamburger Dependance von 3deluxe. Der von ihm geleitete 3deluxe motion Bereich ist innerhalb des interdisziplinären Teams hauptverantwortlich für die Konzeption und Umsetzung filmischer und interaktiver Marken- und Produktinszenierungen.

Bei diesem Projekt waren er und sein Team maßgebend für die Konzeption, Gestaltung und Produktion der multimedialen Inhalte und des 3D-Gehirns.