Skip to content. | Skip to navigation

 
 

Theorien zur Emotionsentstehung

Die James-Lange-Theorie und die Cannon-Bard-Hypothese gehen von unterschiedlichen Wegen der Emotionsentstehung aus. Mehr über diese Thema können Sie in unserem Artikel Auf der Spur der Gefühle lesen.

Kommentare
3D-Gehirn
Infos zum Beitrag
Schlagwörter:
Wissenschaftliche Betreuung:
Prof. Dr. Onur Güntürkün
Dieser Inhalt ist unter folgenden Nutzungsbedingungen verfügbar.
Das könnte Sie auch interessieren!
Furcht verhält sich zu Angst wie Emotion zu Gefühl.
Die Forschung ist Angst und Furcht auf der Spur, doch um sie zu kontrollieren, ist noch viel zu tun.
Was passiert im Gehirn, wenn wir einen Horrorfilm anschauen? Und warum mögen manche Menschen das, und ...
Menschen mit Capgras-Syndrom glauben, ihre Verwandten seien durch Doppelgänger ersetzt worden.
Angstforscher Hans-Christian Pape über Ratten, Rottweiler und die guten Seiten der Furcht.
My Brain