Skip to content. | Skip to navigation

 
Sie sind hier: Startseite / Wahrnehmen / Sehen
Alle Artikel zum Thema Sehen
  1 von 1  
Inhalt
Von Sehstrahlen und schwebenden Bildern

Die Dinge senden uns Abbilder zu, eine unsichtbare Welt steht zwischen dem Auge und den Gegenständen – die ersten Theorien des Sehens waren oft recht wilde Mutmaßungen. Erst experimentelle Optik ermöglichte eine wirklichkeitsnahe Erklärung.

Format: Artikel
Datum: 10.10.2011
Kommentare:  Anzahl der Kommentare  0
Durchschnittliche Bewertung:  Durchschnittliche Bewertung Durchschnittliche Bewertung Durchschnittliche Bewertung Durchschnittliche Bewertung Durchschnittliche Bewertung
Tierische Blicke

Fast alle Tiere auf dieser Welt sehen die Welt durch Augen. Doch kaum ein anderes Organ ist gleichzeitig so verbreitet wie vielfältig. Eine Reise durch die Tierwelt zeigt, wie unterschiedlich Lebewesen ihre Umwelt sehen.

Format: Artikel
Datum: 08.10.2011
Kommentare:  Anzahl der Kommentare  0
Durchschnittliche Bewertung:  Durchschnittliche Bewertung Durchschnittliche Bewertung Durchschnittliche Bewertung Durchschnittliche Bewertung Durchschnittliche Bewertung
Alles so schön bunt hier - das Farbsehen

Rot-Grün-Schwäche – diese bei seinem Sohn gestellte Diagnose weckte Sascha Karbergs Interesse für das Phänomen der Farbwahrnehmung und die dahinter stehenden neurophysiologischen Prozesse. Jetzt sieht er auch seine bunte Welt mit etwas anderen ...

Format: Artikel
Datum: 01.10.2011
Kommentare:  Anzahl der Kommentare  0
Durchschnittliche Bewertung:  Durchschnittliche Bewertung Durchschnittliche Bewertung Durchschnittliche Bewertung Durchschnittliche Bewertung Durchschnittliche Bewertung
Wer ist das?

Es scheint so alltäglich: Wir sehen Freunde auf der Straße und grüßen sie erfreut. Wie aber die Gesichtserkennung im Detail funktioniert, ist noch nicht bekannt – die Forscher rätseln noch. Doch wir wissen, was geschieht, wenn sie ausfällt.

Format: Artikel
Datum: 26.09.2011
Autor: Arvid Leyh
Kommentare:  Anzahl der Kommentare  0
Durchschnittliche Bewertung:  Durchschnittliche Bewertung Durchschnittliche Bewertung Durchschnittliche Bewertung Durchschnittliche Bewertung Durchschnittliche Bewertung
Halluzinationen: Wahrnehmungen selbstgemacht

Halluzinationen, das klingt nach 70er-Jahre-Flowerpower-Drogen – oder nach geschlossener Anstalt. Dabei sind weder Drogenkonsum noch eine psychische Krankheit nötig, um Dinge zu sehen, die gar nicht da sind.

Format: Artikel
Datum: 17.09.2011
Autor: Julia Groß
Kommentare:  Anzahl der Kommentare  2
Durchschnittliche Bewertung:  Durchschnittliche Bewertung Durchschnittliche Bewertung Durchschnittliche Bewertung Durchschnittliche Bewertung Durchschnittliche Bewertung
Kino im Kopf

Bewegungen auf der Kinoleinwand wirken realistisch wie im echten Leben. Möglich wird das aber nur durch geschicktes Ausnutzen von Eigenheiten und Fehlern der visuellen Wahrnehmung. Was wirklich läuft, zeigt ein Blick hinter die Kulissen …

Format: Artikel
Datum: 15.09.2011
Autor: Ulrich Kraft
Kommentare:  Anzahl der Kommentare  0
Durchschnittliche Bewertung:  Durchschnittliche Bewertung Durchschnittliche Bewertung Durchschnittliche Bewertung Durchschnittliche Bewertung Durchschnittliche Bewertung
Ball oder Backstein? Erkennen von Form und Kontur

Das Erkennen von Konturen ist für unsere Wahrnehmung entscheidend. Auge und Gehirn haben entsprechend aufgerüstet: Schon die Netzhaut reagiert besonders auf Konturen und manche Neuronengruppen im Gehirn sind gar auf ganz bestimmte Formen ...

Format: Artikel
Datum: 14.09.2011
Kommentare:  Anzahl der Kommentare  1
Durchschnittliche Bewertung:  Durchschnittliche Bewertung Durchschnittliche Bewertung Durchschnittliche Bewertung Durchschnittliche Bewertung Durchschnittliche Bewertung
Sehen – (k)ein selbstverständliches Wunder

Er liefert bis zu 80 Prozent der Informationen über die Außenwelt und beschäftigt ein Viertel des Gehirns – der Sehsinn ist unser wichtigstes Sinnessystem und das am intensivsten erforschte. Seine Leistungen bringen selbst Experten zum Staunen.

Format: Artikel
Datum: 10.09.2011
Autor: Michael Simm
Kommentare:  Anzahl der Kommentare  3
Durchschnittliche Bewertung:  Durchschnittliche Bewertung Durchschnittliche Bewertung Durchschnittliche Bewertung Durchschnittliche Bewertung Durchschnittliche Bewertung
Die Sehbahn – Hochgeschwindigkeitsleitung ins Gehirn

Die Umwandlung von Licht in elektrische Nervensignale ist der Beginn des Sehens. Um die Informationen verarbeiten und darauf reagieren zu können - möglichst ohne Verzögerung - führt eine Hochgeschwindigkeitsstrecke von der Netzhaut ins Gehirn.

Format: Artikel
Datum: 03.09.2011
Autor: Julia Groß
Kommentare:  Anzahl der Kommentare  0
Durchschnittliche Bewertung:  Durchschnittliche Bewertung Durchschnittliche Bewertung Durchschnittliche Bewertung Durchschnittliche Bewertung Durchschnittliche Bewertung
Immer in Bewegung

Evolutionär betrachtet ist das Bewegungssehen eine unserer wichtigsten Fähigkeiten – die Menschen hätten sich kaum so erfolgreich auf der Erde verbreitet, wenn sie bewegte Objekte nicht wahrnehmen könnten. Eine integrative Glanzleistung des ...

Format: Artikel
Datum: 03.09.2011
Autor: Julia Groß
Kommentare:  Anzahl der Kommentare  0
Durchschnittliche Bewertung:  Durchschnittliche Bewertung Durchschnittliche Bewertung Durchschnittliche Bewertung Durchschnittliche Bewertung Durchschnittliche Bewertung
Sehen in 3D

Schweiß perlt auf der Stirn, Autos hupen, ein Passant fuchtelt mit den Händen. Beim Einparken steigt oft der Stresspegel. Dabei ist das visuelle System bestens geeignet, den Abstand zum Sportwagen hinter uns und zum Betonpoller vor uns ...

Format: Artikel
Datum: 18.08.2011
Kommentare:  Anzahl der Kommentare  0
Durchschnittliche Bewertung:  Durchschnittliche Bewertung Durchschnittliche Bewertung Durchschnittliche Bewertung Durchschnittliche Bewertung Durchschnittliche Bewertung
Bei Tag wie bei Nacht

Sehen im gleißenden Sonnenlicht und in tiefster nächtlicher Dunkelheit – das visuelle System kann beides. Über verschiedene Wege passen sich die Augen an Lichtintensitäten an, die mehrere Zehnerpotenzen auseinander liegen.

Format: Artikel
Datum: 18.08.2011
Kommentare:  Anzahl der Kommentare  0
Durchschnittliche Bewertung:  Durchschnittliche Bewertung Durchschnittliche Bewertung Durchschnittliche Bewertung Durchschnittliche Bewertung Durchschnittliche Bewertung
Perfektes Teamwork

Sie hat Zellen speziell für die Nachtsicht und andere zum Farbensehen, dazu noch ein Zentrum für besonders scharfe Bilder: Die Netzhaut nutzt ihren spärlichen Platz optimal – und ist ein Paradebeispiel für gelungene Arbeitsteilung.

Format: Artikel
Datum: 18.08.2011
Kommentare:  Anzahl der Kommentare  0
Durchschnittliche Bewertung:  Durchschnittliche Bewertung Durchschnittliche Bewertung Durchschnittliche Bewertung Durchschnittliche Bewertung Durchschnittliche Bewertung
Das Auge – Digicam mit raffinierten Funktionen

Auflösung im Megapixelbereich, absolute Farbtreue, schnelle Anpassung an unterschiedlichste Lichtverhältnisse, jahrzehntelanger störungsfreier Betrieb. Mit den Leistungen der Augen können selbst High-Tech-Profikameras nicht konkurrieren.

Format: Artikel
Datum: 18.08.2011
Autor: Michael Simm
Kommentare:  Anzahl der Kommentare  0
Durchschnittliche Bewertung:  Durchschnittliche Bewertung Durchschnittliche Bewertung Durchschnittliche Bewertung Durchschnittliche Bewertung Durchschnittliche Bewertung
Was sehen wir eigentlich? Licht!

Was ist Licht eigentlich? Das klingt nach einer simplen Frage, doch die Physik kennt zwei völlig gegensätzliche Antworten.

Format: Artikel
Datum: 14.08.2011
Autor: Arvid Leyh
Kommentare:  Anzahl der Kommentare  0
Durchschnittliche Bewertung:  Durchschnittliche Bewertung Durchschnittliche Bewertung Durchschnittliche Bewertung Durchschnittliche Bewertung Durchschnittliche Bewertung
Wer, wie, was: Die Verarbeitung von visuellen Informationen

Sehen ist mehr, als nur optische Signale in Nervenimpulse zu übersetzen. Das Gehirn analysiert die Informationen, ordnet sie Stück für Stück und begreift sie. Eine Leistung, an der rund 60 Prozent der Großhirnrinde beteiligt sind.

Format: Artikel
Datum: 12.08.2011
Autor: Julia Groß
Kommentare:  Anzahl der Kommentare  0
Durchschnittliche Bewertung:  Durchschnittliche Bewertung Durchschnittliche Bewertung Durchschnittliche Bewertung Durchschnittliche Bewertung Durchschnittliche Bewertung
Ich sehe was, was du nicht siehst

Sehen Sie die Welt genauso bunt wie andere? Höchstwahrscheinlich nicht. Denn zwischen „normaler“ Farbwahrnehmung und Farbenblindheit existiert ein weites Spektrum.

Format: Artikel
Datum: 03.08.2011
Autor: Julia Groß
Kommentare:  Anzahl der Kommentare  0
Durchschnittliche Bewertung:  Durchschnittliche Bewertung Durchschnittliche Bewertung Durchschnittliche Bewertung Durchschnittliche Bewertung Durchschnittliche Bewertung
Hauchdünner Hochleistungsrechner

Die Netzhaut ist der Film im Fotoapparat Auge. Der Vergleich ist zwar viel strapaziert – aber falsch. Denn in der Retina wird das Bild der Außenwelt nicht nur aufgenommen, sondern bereits analysiert und weiterverarbeitet.

Format: Artikel
Datum: 01.08.2011
Kommentare:  Anzahl der Kommentare  0
Durchschnittliche Bewertung:  Durchschnittliche Bewertung Durchschnittliche Bewertung Durchschnittliche Bewertung Durchschnittliche Bewertung Durchschnittliche Bewertung
Scharfe Sicht für alle

Der eine kann Straßenschilder nicht mehr lesen, der andere die Zeitung: Oft funktioniert das Sehen nicht , wie es sollte. Hinter einer Fehlsichtigkeit steckt aber meist keine Krankheit, sondern Abweichungen der Augengeometrie vom optimalen Bauplan.

Format: Artikel
Datum: 09.11.2010
Autor: Julia Groß
Kommentare:  Anzahl der Kommentare  0
Durchschnittliche Bewertung:  Durchschnittliche Bewertung Durchschnittliche Bewertung Durchschnittliche Bewertung Durchschnittliche Bewertung Durchschnittliche Bewertung
Von Stäbchen und Zapfen

Lichtenergie in Nervenzellimpulse verwandeln – schon hinter der wichtigsten Aufgabe der Stäbchen und Zapfen steckt ein raffinierter molekularer Mechanismus. Doch die beiden Arten von Lichtsinneszellen können noch viel mehr.

Format: Artikel
Datum: 03.11.2010
Kommentare:  Anzahl der Kommentare  0
Durchschnittliche Bewertung:  Durchschnittliche Bewertung Durchschnittliche Bewertung Durchschnittliche Bewertung Durchschnittliche Bewertung Durchschnittliche Bewertung
  1 von 1