Skip to content. | Skip to navigation

 
Alle Artikel zum Thema Brain-Computer-Interface
  1 von 1  
Inhalt
Mensch-Maschine-Kommunikation - so geht's

Menschen können lernen, ihre Hirnaktivität durch Vorstellungen zu lenken. Computer können lernen, in diesen Veränderungen Muster zu erkennen. Eine solche Computer-Hirn-Schnittstelle ist die direkteste Kommunikation von Mensch und Maschine.

Format: Artikel
Datum: 01.06.2014
Kommentare:  Anzahl der Kommentare  0
Durchschnittliche Bewertung:  Durchschnittliche Bewertung Durchschnittliche Bewertung Durchschnittliche Bewertung Durchschnittliche Bewertung Durchschnittliche Bewertung
Kommunikation per Badekappe

Einen Brief schreiben, ohne Stift und Tastatur? Flipper spielen, ohne einen Finger zu rühren? Das geht tatsächlich: mit Gedanken und einem EEG. Das ist die unblutige Variante von Computer-Hirn-Schnittstellen.

Format: Artikel
Datum: 01.06.2014
Kommentare:  Anzahl der Kommentare  0
Durchschnittliche Bewertung:  Durchschnittliche Bewertung Durchschnittliche Bewertung Durchschnittliche Bewertung Durchschnittliche Bewertung Durchschnittliche Bewertung
Der Chip im Gehirn

Eine Vision für die nahe Zukunft: Gelähmte Menschen sollen wieder laufen können. Forscher entwickeln dafür Computer-Hirn-Schnittstellen mit Chips, die ins Gehirn implantiert werden. Und diese invasiven Schnittstellen bieten noch andere ...

Format: Artikel
Datum: 01.06.2014
Autor: Ragnar Vogt
Kommentare:  Anzahl der Kommentare  0
Durchschnittliche Bewertung:  Durchschnittliche Bewertung Durchschnittliche Bewertung Durchschnittliche Bewertung Durchschnittliche Bewertung Durchschnittliche Bewertung
Mensch 2.0

Literatur als Inspiration: Die Science-Fiction hat die Möglichkeiten der Mensch-Maschine-Interaktion intensiv diskutiert – und vielfach vorbereitet. Einige Ideen sind inzwischen Realität, die Einlösung anderer Versprechen steht noch aus.

Format: Artikel
Datum: 01.06.2014
Kommentare:  Anzahl der Kommentare  0
Durchschnittliche Bewertung:  Durchschnittliche Bewertung Durchschnittliche Bewertung Durchschnittliche Bewertung Durchschnittliche Bewertung Durchschnittliche Bewertung
„Ich würde Hirn-Computer-Schnittstellen nutzen“

Fremdgesteuert via Hirn-Computer-Schnittstellen? Daran glaubt die Vorsitzende des Deutschen Ethikrats nicht. Im Interview fordert sie aber: Bei der Weiterentwicklung der Technik muss untersucht werden, wie sich die Persönlichkeit der Nutzer ändert.

Format: Artikel
Datum: 01.06.2014
Kommentare:  Anzahl der Kommentare  1
Durchschnittliche Bewertung:  Durchschnittliche Bewertung Durchschnittliche Bewertung Durchschnittliche Bewertung Durchschnittliche Bewertung Durchschnittliche Bewertung
Gehör-Updates für Ertaubte

Als einziges Sinnesorgan lässt sich das Gehör durch eine elektronische Prothese weitgehend ersetzen. Was nach Science Fiction und Mensch-Maschine-Mischwesen klingt, ist seit rund 25 Jahren klinischer Alltag – und ein Segen für viele Taube.

Format: Artikel
Datum: 13.08.2012
Kommentare:  Anzahl der Kommentare  0
Durchschnittliche Bewertung:  Durchschnittliche Bewertung Durchschnittliche Bewertung Durchschnittliche Bewertung Durchschnittliche Bewertung Durchschnittliche Bewertung
  1 von 1