Riechen und Schmecken – Literatur und Links

Grafikerin: micjan / Meike Ufer
Alzheimer – Literatur und Links

Nicht nur zum Schnuppern: eine kleine, feine Auswahl von Büchern, Broschüren und einem Film zum Thema Riechen und Schmecken

Veröffentlicht: 28.11.2013


Für Einsteiger:

  • Deutschlands berühmtester Riechforscher und die Wissenschaftsjournalistin Regine Dee sind ein bewährtes Autorenteam. Zum Einstieg sehr kurzweilig zu lesen: Hanns Hatt, Regine Dee: Das kleine Buch vom Riechen und Schmecken. Knaus, 2012
  • Im September 2009 widmete die Max-Planck-Gesellschaft 24 Seiten der Geruchsforschung. Hier geht´s zum Download: http://www.mpg.de/792013/MPF_2009_2
  • Angewandte Geruchsforschung und kreative Chemie – hier schreibt der Chefparfumeur von Hermès höchstpersönlich über sein Handwerk: Jean-Claude Ellena: Parfum. Ein Führer durch die Welt der Düfte. C.H. Beck, 2012
  • Der Autor ist Psychologe, Geruchsforscher und Unternehmer. Und er kann unterhaltsam über die Wissenschaft und Kultur des Riechens schreiben: Avery Gilbert: What the Nose Knows. The Science of Scent in Everyday Life. Crown Publishers, New York, 2008
  • Momentan das Interessanteste zum Thema Schmecken und die Rolle des Gehirns dabei: Gordon M. Shepherd: Neurogastronomy. How the Brain Creates Flavor and Why It Matters. Columbia University Press, 2011
  • Sie will Köchin werden, dann kommt ein Unfall dazwischen. Eine wahre Geschichte, sinnlich erzählt: Molly Birnbaum: Der Geruch der Erinnerung. Wie ich meinen Geruchssinn verlor und wiederfand. btb Verlag, 2011
  • Eine Dokumentation über Duft als Gestaltungsmittel: „Der Geruch des Glücks“, abrufbar in der ARD-Mediathek

Für Fortgeschrittene:

Dieser Wissenschaftler glaubt nicht daran, dass es Pheromone beim Menschen gibt, und erklärt in seiner Streitschrift alles, was man über verhaltenssteuernde Geruchsstoffe wissen sollte: Richard L. Doty: The Great Pheromone Myth. Johns Hopkins University Press, 2010

Votes with an average with

Lizenzbestimmungen

Dieser Inhalt ist unter folgenden Nutzungsbedingungen verfügbar.

BY-NC: Namensnennung, nicht kommerziell