KI & Neurorobotik: Verbesserung der Lebensqualität

Veröffentlicht: 31.05.2019

Gehirn-Maschine-Schnittstellen ermöglichen es, Hirnaktivität in Steuersignale von Robotern oder Computer zu übersetzen. Für Querschnittsgelähmte oder Schlaganfallpatienten wäre das eine echte Hilfe. Dieser Vortrag von Prof. Dr. Surjo Soekadar, Charité der Universitätsmedizin Berlin fand im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Das Gehirn der Zukunft" der Gemeinnützigen Hertie Stiftung statt, einer Kooperation (in diesem Fall) mit dem Cyber Valley und dem Hertie-Institut für klinische Hirnforschung, Tübingen.

Lizenzbestimmungen

Dieser Inhalt ist unter folgenden Nutzungsbedingungen verfügbar.

BY-NC-SA: Namensnennung, nicht kommerziell, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Empfohlene Artikel