Meditation – Literatur und Links

Grafikerin: micjan / Meike Ufer
Literatur und Links

Zum Thema Meditation gibt es natürlich jede Menge Ratgeber auf dem Buchmarkt. Wir konzentrieren uns hier auf die Literatur mit neurowissenschaftlichem Hintergrund.

Veröffentlicht: 15.04.2014


Für Einsteiger:

  • Sein Büchlein wird als praktisch, undogmatisch, übersichtlich und informativ gelobt: Ulrich Ott: Meditation für Skeptiker. Ein Neurowissenschaftler erklärt den Weg zum Selbst. O.W. Barth, 2010
  • Hier führt der Erfinder der MBSR, einer an die westliche Kultur angepassten Meditationsmethode, selbst in die Materie ein: Jon Kabat-Zinn: Achtsamkeit für Anfänger. Arbor-Verlag, 2013
  • Ein sehr schön gemachtes eBook zum kostenlosen Download: Tanja Singer: Mitgefühl. In Alltag und Forschung

 

Für Fortgeschrittene:

  • Ein Sammelband, der auf einem Internationalen Kongress über Achtsamkeit beruht, der 2011 in Hamburg stattfand: Michael Zimmermann, Christof Spitz, Stefan Schmidt (Hg.): Achtsamkeit. Ein buddhistisches Konzept erobert die Wissenschaft. Huber, 2012
  • Ein berühmter Hirnfoscher und ein buddhistischer Mönch, der früher Molekularbiologe war, diskutieren über Meditation und ihre Langzeitwirkungen: Wolf Singer, Matthieu Ricard: Hirnforschung und Meditation. Edition Unseld im Suhrkamp Verlag, 2008

No votes have been submitted yet.

Tags

Lizenzbestimmungen

Dieser Inhalt ist unter folgenden Nutzungsbedingungen verfügbar.

BY-NC: Namensnennung, nicht kommerziell