Skip to content. | Skip to navigation

 
 
 

Thomas Junker über die Evolution der Beziehung

Der Biologiehistoriker Thomas Junker beginnt bei den Genen, auch den egoistischen, erklärt dann, was bei Primaten die Größe der Hoden über die Qualität ihrer amourösen Beziehungen verrät und bietet auch sonst so manchen erhellenden Einblick.

Das Video zeigt einen Ausschnitt aus dem Vortrag "Die Gene – Freund oder Feind? - Zum Menschenbild der evolutionären Psychologie" von Prof. Dr. Thomas Junker beim Symposium turmdersinne 2012 mit dem Thema „Das Tier im Menschen“, veranstaltet von der gemeinnützigen turmdersinne GmbH, Programmgestaltung durch Dr. Rainer Rosenzweig und Helmut Fink. Eine DVD mit dem kompletten Vortrag ist dort verfügbar.

Kommentare
3D-Gehirn
Infos zum Beitrag
Dieser Inhalt ist unter folgenden Nutzungsbedingungen verfügbar.
Das könnte Sie auch interessieren!
Sie wird viel beschworen und oft besungen: die Mutterliebe. Warum aber ist sie so stark?
Für die Natur ist es die Erhaltung der Art. Für uns Romantik und der Sinn des Lebens.
Zum Nachlesen und Anschauen: Mehr über die Wissenschaft von der Liebe.
Wer lustlos ist, muss nicht krank sein. Eine Spurensuche.
Eifersucht kann Beziehungen stärken und zerstören. Warum, das versuchen Forscher herauszufinden.
My Brain