Max-Planck-Gesellschaft

Max-Planck-Institut für Neurologische Forschung

Forschungsstrategie Das Max-Planck-Institut für neurologische Forschung mit Klaus-Joachim-Zülch-Laboratorien der Max-Planck-Gesellschaft sowie der Medizinischen Fakultät der Universität zu Köln arbeitet schwerpunktmäßig auf den Gebieten Neurologie und Onkologie. Klinisch orientierte Forschung gründet sich auf drei Pfeiler: Grundlagenforschung, krankheitsbezogene Forschung und patientenorientierte Forschung. Die Mehrzahl der Forschungsprojekte des Max-Planck-Instituts für neurologische Forschung können als ?krankheitsbezogen? eingeordnet werden. Im Vordergrund stehen Studien des zerebralen Hirninfarktes (Schlaganfalls) und der Tumorerkrankungen des Gehirns. Weitere onkologische Forschungsprojekte beschäftigen sich mit Fragen der Krebsgenomik am Beispiel von Lungentumoren. Eine andere Projektlinie verfolgt Themen der ?kognitiven? Neurologie. Bilgehirnebende Verfahren wie die Positronenemissionstomographie (PET), die Magnetresonanztomographie (MRT) und die Optische Bilgehirnebung (OI)

Art der Einrichtung:
Max-Planck-Gesellschaft

Arbeitsschwerpunkt:
Entwicklungsneurobiologie und Neurogenetik, Klinische Neurowissenschaften

Anschrift:
Gleueler Str. 50
D-50931 Köln
DE

Telefon:
0049 221 4726-0

E-Mail:
info@nf.mpg.de

Homepage:
http://www.nf.mpg.de/

Ansprechpartner:

Dr. Cornelia Weigelt

Position / Tätigkeit:
Presse