Max-Planck-Institut für Neurobiologie

Max-Planck-Institut für Neurobiologie

Das Max-Planck-Institut für Neurobiologie (MPIN) ist eine außeruniversitäre Forschungseinrichtung, in der die grundlegenden Funktionen, der Aufbau und die Entwicklung des Gehirns und des Nervensystems untersucht werden.
Woran die Wissenschaftler des Instituts arbeiten, lässt sich mit einem Beispiel veranschaulichen: Während Sie diesen Text lesen, überwacht und steuert Ihr Gehirn gleichzeitig Ihre Organfunktionen, berechnet und koordiniert jede kleinste Bewegung, insbesondere die Ihrer Augen, und analysiert die eingehenden Informationen Ihrer verschiedenen Sinne. Doch wie schafft es das Gehirn, all diese Informationen zu verarbeiten? Wie sind die Zellen miteinander verschaltet? Wie entwickelt sich solch ein komplexes System? Was passiert auf der Ebene der Moleküle bis hin zum ganzen System? Und was passiert, wenn das Nervensystem beschädigt oder von Krankheitserregern angegriffen wird?
Dies sind nur einige der Fragen, die sich die Wissenschaftler des Instituts stellen.

Art der Einrichtung:
Max-Planck-Gesellschaft

Arbeitsschwerpunkt:
Computational Neuroscience, Kognitive Neurowissenschaften, Systemneurobiologie

Anschrift:
Am Klopferspitz 18
82152 Planegg-Martinsried
DE

Telefon:
+49 (0) 89-8578 3541

E-Mail:
merker@neuro.mpg.de

Homepage:
http://www.neuro.mpg.de

Ansprechpartner:

Dr. Stefanie Merker

Position / Tätigkeit:
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit