Skip to content. | Skip to navigation

 
 
 

So ticken Netzwerke

Wer die Arbeitsweise des Gehirns verstehen will, kommt heute an dem Begriff der Netzwerke nicht vorbei. Wie diese ticken, welche Sprache sie sprechen, welche Implikationen die vernetzte Sicht hat und – nicht zuletzt – warum die Philosophie nur einen Schritt weit entfernt ist, erklären in diesem Video Hannah Monyer, Andreas Draguhn, Andreas Engel und Christian Gerloff.

Kommentare
3D-Gehirn
Infos zum Beitrag
Datum:
03.06.2016
Dieser Inhalt ist unter folgenden Nutzungsbedingungen verfügbar.
Das könnte Sie auch interessieren!
Über gemeinsames Schwingen im Gleichtakt können weit verteilte Hirnregionen zusammenarbeiten.
Eckdaten der MS. Und gleich vorab: Der Krankheitsverlauf lässt sich entscheidend beeinflussen.
Oszillationen sind vermutlich die Taktgeber des Gehirns.
Neurale Netzwerke agieren nach komplexen Regeln. Wir stellen die zentralen Prinzipien vor.
Geraten Netzwerke aus der Balance, kann es zu kognitiven Aussetzern und motorischen Störungen kommen
Themenpartnerschaft

My Brain