Skip to content. | Skip to navigation

 
 
 

Hirnschäden durch Sport!?

Gehirnerschütterung ist eine triviale Angelegenheit. Denken wir, kennen wir ja. Doch so einfach ist es nicht: Es mehren sich die Hinweise, dass eine Häufung – im American Football, im Boxen – zu echten Hirnschäden führen kann. Auch im Fußball?

Dazu gab es an der Universität Kaiserslautern ein hochkarätiges Symposium unter dem Titel „Kopfsache: Hirnschäden durch Sport!?“ Wir waren da und sprachen mit Eckard Friauf, Michael Fröhlich und dem DFB-Mannschaftsarzt Tim Meyer.

Kommentare
Katrin Hemschemeier

Der aktuelle Stand zum deutschen Spitzensport wurde 2016 in einer Expertise im Auftrag des BISp zusammengeführt.
https://www.bisp.de/SharedDocs/Downloads/Flyer_Programme_Pressemitt/SHT_Expertise.pdf;jsessionid=ACDDD2BA469EA12368723F538AA070E0.1_cid387?__blob=publicationFile&v=1

01.02.2017 16:56 Uhr
3D-Gehirn
Infos zum Beitrag
Datum:
16.12.2016
Schlagwörter:
Dieser Inhalt ist unter folgenden Nutzungsbedingungen verfügbar.
Das könnte Sie auch interessieren!
Der demografische Wandel erfordert neue Pflegekonzepte. Die Diskussion darüber muss jetzt beginnen.
Bewegung ist ja eigentlich gesund – doch manche Menschen scheinen kein Maß zu kennen und nehmen sogar ...
Ob man sich im Fitnessstudio einige Stunden auspowert, morgens im Park joggt oder einfach ein wenig im ...
Wenn ich sage: „Ich bin so vergesslich“, dann sagen viele in meinem Umfeld: „Ich auch“. Nun meine ...
Man hört immer wieder von der so genannten Kryokonservierung, also dem Versuch, Menschen einzufrieren, ...
My Brain