Skip to content. | Skip to navigation

 
Sie sind hier: Startseite
Highlights
  • Der Segen des Vergessens
    Wer hat sich nicht schon einmal gewünscht, ein perfektes Gedächtnis zu haben. Aber gibt es solche Menschen überhaupt? Und wären sie wirklich zu beneiden? Fallbeispiele zeigen, dass das Vergessen von Erinnerungen durchaus ein Segen ist.
  • Wer ist das?
    Es scheint so alltäglich: Wir sehen Freunde auf der Straße und grüßen sie erfreut. Wie aber die Gesichtserkennung im Detail funktioniert, ist noch nicht bekannt – die Forscher rätseln noch. Doch wir wissen, was geschieht, wenn sie ausfällt.
  • Dr. Dolittle
    Wenn Tiere sprechen könnten...oder können sie es? Hinter manch Geste, Gesang oder Grunzen unserer Mitgeschöpfe mag mehr stecken als bislang angenommen. Mit neuen Ideen versuchen sich Forscher an der Entschlüsselung tierischer Kommunikation.
  • Anatomie des Schlafes
    Es beginnt mit einem Gähnen, die Augen werden schwer. Von einem Zucken begleitet schlafen wir langsam ein. Der Körper ist ganz ruhig, doch was passiert jetzt im Gehirn? Im EEG zeigt sich, dass jede Schlafphase ganz charakteristische Muster zeigt.
  • Die Sehbahn - Hochgeschwindigkeitsleitung ins Gehirn
    Die Umwandlung von Licht in elektrische Nervensignale ist der Beginn des Sehens. Um die Informationen verarbeiten und darauf reagieren zu können - möglichst ohne Verzögerung - führt eine Hochgeschwindigkeitsstrecke von der Netzhaut ins Gehirn.
  • Angst verlernen im Schlaf?
    Phobien loszuwerden ist schwer. Beim Lernen kann eine Stimulation im Tiefschlaf helfen. Warum dann nicht auch beim „Verlernen“ oder Umlernen? Die Ergebnisse entsprechender Versuche sind widersprüchlich – und stürzen Experten in Grundsatzfragen. ...
Im Fokus Juli
  • Leider: Verlernen ist schwer
  • Zum Glück: neue Ansätze in der Therapie
  • Ein Elend: Renewal-Effekt torpediert neues Verhalten
  • Unter der Lupe: Extinktion auf Zellebene
  • Hoffnungsvoll: Gegen Extinktion nach Transplantation
  • Zusammengefasst: Extinktion im Video
Verlernen
Phobien loszuwerden ist schwer. Beim Lernen kann eine Stimulation im Tiefschlaf helfen. Warum dann nicht auch beim „Verlernen“ oder Umlernen? Die Ergebnisse entsprechender Versuche sind widersprüchlich – und stürzen Experten in Grundsatzfragen. ...
Verlernen heißt nicht Vergessen. Bei der Extinktion werden keine Gedächtnisinhalte gelöscht, sondern deren Abruf gehemmt. Die zugrunde liegenden Mechanismen sind dem ursprünglichen Lernvorgang sehr ähnlich. Ob es um Speck geht, oder um Cappuccino.
Aus der Mediathek
Frage ans Gehirn
Aktuelle Frage von Jo Hannes via Facebook:
Warum lieben wir Musik?

Mich würde interessieren, warum wir Menschen überhaupt so eine Affinität zur Musik haben? Ob es einen evolutionsbiologischen Ursprung gibt?

Vergangene Frage von Hannah:
Warum ist Mutterliebe so stark?

Sie wird viel beschworen und oft besungen: die Mutterliebe. Warum aber ist sie so stark?

Zoom ins 3D-Gehirn
Zur Ansicht des Inhalts benötigen Sie Flash.
Hier erhalten sie den aktuellsten Flash-Player.
Mitmachen und gewinnen!

Neu auf dasGehirn.info
Hirnforschung in den Medien
Schizophrenie als Preis von Intelligenz und Rauchen? Der Hirnscanner ist skeptisch.
Die Welt braucht Aufmerksamkeit. Doch die Hirnforscher wissen noch nicht genau, wie sie funktioniert
Diskussionsstoff für Dualisten: ist da wirklich nur Substrat?
Spenden

My Brain