Tai Chi verbessert das Gedächtnis

23.06.2012. Körperliche Bewegung ist gut für das Gehirn. Forscher der University of South Florida und der Fudan University in Shanghai zeigen nun, dass dies auch für gemäßigte Sportarten wie Tai Chi gilt. Die Wissenschaftler teilten 120 chinesische Senioren in vier Gruppen auf: Die eine praktizierte zehn Monate lang mehrmals in der Woche Tai Chi. Die zweite ging in einem ähnlichen Umfang spazieren. Gruppe Nummer drei nahm statt dessen regelmäßig an Diskussionsrunden teil. Die restlichen Probanden erhielten keine Angebote. Bei den Senioren, die sich Tai Chi oder Gesprächsrunden gewidmet hatten, zeigten Hirnscans eine erkennbare Zunahme an Hirnvolumen. Neuropsychologische Tests wiesen zudem eine Verbesserung des Gedächtnisses nach. Am stärksten hatten dabei die Tai Chi-​Sportler profitiert – während sich bei den Spaziergängern nichts verändert hatte. Die Forscher vermuten, dass mental anspruchsvollere Sportarten wie Tai Chi Wachstumsfaktoren im Gehirn stimulieren. (tak)
Zur Studie

Autor: dasGehirn.info

Veröffentlicht: 20.06.2012

No votes have been submitted yet.

Tags

Lizenzbestimmungen

Keine Nutzungslizenz vergeben:
Nur anschauen erlaubt.