Parkinson beginnt tief im Gehirn

28.11.2012. Der fortschreitende Zerfall von Nervenzellgewebe beginnt bei Parkinson-​Patienten tief im Gehirn. Was der Frankfurter Neuroanatom Heiko Braak bereits im Jahr 2004 postulierte, belegen US-​Forscher jetzt in “Archives of Neurology” erstmals bei lebenden Patienten. Die Wissenschaftler erstellten dazu MRT-​Aufnahmen von Gesunden und Betroffenen – unter Verwendung vier unterschiedlicher Magnetfelder. So gelang ihnen der Blick in tief gelegene Hirnareale. Das Ergebnis: Die Degeneration von Nervenzellen beginnt in der Substantia nigra, gefolgt vom basalen Vorderhirn. Diese Erkenntnis, zusammen mit der speziellen MRT-​Technologie könne helfen, die fortschreitende Parkinson-​Erkrankung besser zu beobachten und Patienten gezielter zu behandeln, fassen die Forscher die Bedeutung ihrer Ergebnisse zusammen. In künftigen Studien wollen sie untersuchen, ob der sukzessive Zerfall dieser Regionen einander bedingt oder ob es sich um voneinander unabhängige Prozesse handelt. (sr)

zur Studie

Autor: dasGehirn.info

Veröffentlicht: 28.11.2012

No votes have been submitted yet.

Lizenzbestimmungen

Keine Nutzungslizenz vergeben:
Nur anschauen erlaubt.