Fairness und der präfrontale Cortex

02.10.2011. Die Aktivität und Vernetzung von ventromedialem und rechtem dorsolateralen präfrontalen Cortex scheinen zu beeinflussen, wie Menschen auf unfaire Angebote reagieren. Dies berichtet ein Team um Ernst Fehr in „Nature Neuroscience“. Die Forscher baten Probanden zum Ultimatum-​Spiel. Dabei mussten diese mit anderen einen Geldbetrag teilen. Der Geber durfte bestimmen, wie viel er abgeben wollte. Lehnte der Nehmer die Summe ab, etwa weil sie ihm zu gering erschien, gingen beide leer aus. Vorab manipulierten die Forscher mit Hilfe der transkraniellen Magnetstimulation entweder die Aktivität des linken oder rechten dorsolateralen präfrontalen Cortex ihrer Probanden. Nur die Manipulation der rechten Hemisphäre zeigte Folgen: Die Probanden lehnten unfaire Angebote seltener ab als üblich. Das rechte Areal sei bei Entscheidungen hinsichtlich unfairer Angebote vermutlich besonders wichtig, so die Forscher. (tak)
Zur Studie

Autor: dasGehirn.info

Veröffentlicht: 30.09.2011

No votes have been submitted yet.

Lizenzbestimmungen

Keine Nutzungslizenz vergeben:
Nur anschauen erlaubt.