Angst ohne Amygdala

06.02.2013. Auch ohne funktionierende Amygdala kann ein Patient in bestimmten Situationen Angst empfinden. Das zeigten Forscher der University of Iowa, indem sie bei drei Frauen mit fehlender Amygdala-​Funktion Panik auslösten. Bisher deuten viele wissenschaftliche Befunde darauf hin, dass diese Hirnregion für alle Angstreaktionen wesentlich ist. Auch die Forscher aus Iowa waren davon überzeugt: Vor zwei Jahren veröffentlichten sie eine Studie über eine der drei Frauen, Patientin SM genannt. Ihre Amygdala ist durch eine seltene Krankheit zerstört. Vor der Erkrankung hatte sie etwa Angst vor Schlangen und Spinnen, danach konnte sie furchtfrei solchen Tieren begegnen. Drei Monate lang hatten die Forscher damals die Patientin SM begleitet – ohne eine Angstreaktion bei ihr zu finden. Doch als die Frau nun bei einem Experiment hochdosiertes CO2 einatmete, bekam sie ein Panik-​Attacke, sie befürchtete zu ersticken. Auch die beiden anderen Patientinnen zeigten diese Reaktion. (rv)
Zur Studie

Autor: dasGehirn.info

Veröffentlicht: 05.02.2013

No votes have been submitted yet.

Lizenzbestimmungen

Keine Nutzungslizenz vergeben:
Nur anschauen erlaubt.